CFDs – Die besten Anbieter im Vergleich

logo von 24option
Bester Forex Broker
  • Seriös aufgrund CySec Regulierung
  • Schon ab 100€ Mindesteinzahlung nutzbar
  • Geld sparen durch niedrige Gebühren
  • Große Auswahl handelbarer Werte (150 Basiswerte)
  • Kostenloses Weiterbildungsangebot
  • Für Zocker: sehr hohe Hebel möglich
  • App für Tablet und Smartphone verfügbar
  • Partner von Juventus Turin
Zum Anbieter

Ranking - CFD-Broker

1

CFDs sind spekulativ. Ihr Kapital ist gefährdet.

9,8
  • Seriös aufgrund CySec Regulierung
  • Schon ab 100€ Mindesteinzahlung nutzbar
  • Geld sparen durch niedrige Gebühren
  • Große Auswahl handelbarer Werte (150 Basiswerte)
  • Hervoragendes und kostenloses Weiterbildungsangebot
  • Für Zocker: sehr hohe Hebel möglich
  • App für Tablet und Smartphone verfügbar
  • Partner von Juventus Turin

Ranking

Anbieter

Reguliert

Max Hebel

Criteria

Testbericht

1.

logo von 24option

CySec

400:1

Spread €/$ :

Basiswerte :

Min. Einzahlung :

Demokonto :

Mobile :

Verlustabsicherung :

3,0 Pips

ca. 150

100€

yes

yes

no

Ranking

Anbieter

Reguliert

Max Hebel

Spread €/$

Basiswerte

Min. Einzahlung

Demokonto

Mobile

Sprache

Testbericht

1.

logo von 24option

CySec

400:1

3,0 Pips

ca. 150

100€

yes

yes

CFD-Handel – Besonderheiten, Funktionsweise, Vorteile und Risiken

Contracts for difference (CFDs) sind hochspekulative, derivate Handelsinstrumente, bei denen die Trader durch korrekte Einschätzung der Werteentwicklung diverser Basiswerte Geld erwirtschaften. CFD-Trader setzen ihr Kapital auf die Kursentwicklung von Aktien, Rohstoffen, Währungen und Indizes. Im Gegensatz zum klassischen Handel erwerben sie nicht den jeweiligen Basiswert, sondern spekulieren nur auf die Kursbewegung. Da CFDs Hebelprodukte sind, können die Trader bereits mit wenig Kapital sehr große Summen handeln.

 

Mit Differenzkontrakten können Trader hohe Gewinne erwirtschaften

Trader haben die Wahl zwischen zahlreichen Basiswerten und spekulieren entweder auf fallende (short) oder auf steigende (long) Kurse. Einer der größten Vorteile beim CFD-Handel ist der Hebeleffekt. Dank diesem können die Trader auch mit wenig Eigenkapital große Summen handeln. Bei einem Hebel von 100:1 können die Trader bereits mit 100 Euro, 10.000 Euro handeln oder mit 1.000 Euro sogar 100.000 Euro handeln. Sie hinterlegen für den CFD-Handel nur einen geringen Prozentteil in Form einer Sicherheitsleistung (Margin). Haben die Trader den Kursverlauf richtig eingeschätzt, erhalten Sie nicht nur einen prozentualen Gewinn, sondern fast die gesamte Summe abzüglich einer kleinen Gebühr.

  • leichter Einstieg
  • zu fast jeder Zeit möglich
  • niedrige Gebühren
  • besonders gut für risikofreudige Trader geeignet
  • auf steigende und fallende Kurse setzen
  • geringer Kapitaleinsatz

 

Über einen Broker mit CFDs handeln

Differenzkontrakte werden nicht an einer Börse, sondern Over the Counter (über den Tresen) gehandelt. Somit müssen sich die Trader im Vergleich zu anderen Finanzinstrumenten nicht an die Börsen-Öffnungszeiten halten. Für den OTC-Handel benötigen die Trader nur noch einen CFD-Broker. Dieser stellt den Tradern eine Handelsplattform, viele nützliche Informationen, praktische Tools und Weiterbildungsmöglichkeiten zur Verfügung. Im Browser oder via Trading-Software können lassen sich CFDs über den PC oder mobile Geräte handeln.

Praxisbeispiel für den erfolgreichen CFD-Handel:

Ein Trader ist davon überzeugt, dass der Kurs einer Aktie demnächst steigt. Er erwirbt Aktien-CFDs zum aktuellen Kurs und bekommt dank Hebel für wenig Kapital einen großen Gegenwert. Er wartet ab und verfolgt die Aktienkurse. Steigt der Wert, verkauft der Trader seine CFDs wieder und hat einen Gewinn erwirtschaftet. Der Broker verlangt für den CFD-Handel eine geringe Kommission in Form von Spreads.

 

CFD-Handel – Empfehlungen und Tipps

  • Ein Konto bei einem Broker ist kostenlos und schnell erstellt.
  • Trader sollten nur über einen sicheren und seriösen CFD-Broker handeln.
  • Seriöse Broker unterliegen einer strengen Regulierung durch Aufsichtsbehörden, wie die CySEC.
  • Die wichtigsten Kriterien bei der Brokerwahl sind die Anzahl an Basiswerten, die Höhe der Spreads und
  • Die Trading-Software sollte leicht bedienbar, individuell konfigurierbar und übersichtlich sein.
  • Via Stop-Loss-Orders lassen sich die Verluste begrenzen.

 

Dank Hebelwirkung sind hohe Gewinne mit geringem Kapital möglich

Der CFD-Handel bietet Tradern eine optimale Möglichkeit, um sämtliche Basiswerte, wie Rohstoffe, Aktien, Indizes und Währungen mit geringem Kapitaleinsatz zu handeln. Die Trader erwerben nicht den jeweiligen Basiswert, sie profitieren aber dennoch fast 1:1 von der Werteentwicklung. Dank Hebel müssen die Trader nur eine geringe Margin beim CFD-Broker hinterlegen und mit großen Summen handeln. Dadurch sind beim CFD-Trading hohe Gewinne und hohe Verluste möglich.

CFDs sind spekulativ. Ihr Kapital ist gefährdet.